Präsident Lula hebt Wichtigkeit von Integration hervor

28/06/2003 - 0h56

Medelin, Kolumbien, 30.6.2003 (Agencia Brasil - ABr) - Brasiliens Präsident Luiz Inácio Lula da Silva äusserte sich wieder für die physische Integration der südamerikanischen Länder als eine Vorbedingung für die Schaffung der Freihandelszone zwischen den Anden-Gemeinschaft und Mercosul, nachdem er sich an dem 14. Gipfel des Anden-Rats beteiligt hatte. "Alle Präsidenten sind von der Wichtigkeit der politischen, kulturellen und wirtschaftlichen Integration überzeugt und dafür ist die physische Integration notwendig und zwar durch Flüsse, Strassen und Eisenbahn", sagte Lula.

Präsident Lula erwartet in den nächsten 3 Jahre eine grössere Integration als die der letzten 10 Jahren zwischen Brasilien und Kolumbien.

Der Präsident Kolumbiens, Alvaro Uribe, lobte Lula und bezeichnete ihn als ein Konzens-Mann mit Talent zur Selbstkritik. (MNJ)