Brasilien schliesst Abkommen mit IWF im Wert von 14 Mrd. Dollar

05/11/2003 - 22h11

Brasília, 6.11.2003 (Agência Brasil - ABr) - Brasilien hat ein neues Abkommen mit dem Internationalen Währungsfonds (IWF) im Wert von 14 Mrd. Dollar abgeschlossen. Laut brasilianischem Finanzminister Antonio Palocci werden die restlichen 8 Mrd. Dollar des Abkommens vom vorigem Jahr, worauf Brasilien noch das Recht hat, mit weiteren 6 Mrd. Dollar addiert.

"Wir wollen die Finanzmittel nicht abheben, sondern blos eine Art Garantie haben, also eine Vorbeugungsmassnahme, denn die brasilianische Wirtschaft zeigt schon Wiederherstellungszeichen", sagte Palocci.

Laut ihm wolle die brasilianische Regierung die bereits mit dem Internationalen Währungsfonds (IWF) festgelegten Ziele im Bezug auf Inflation und Ausgaben der Regierung aufrechterhalten und Klauseln einschliessen, die mehr Finanzmittel für Sektoren wie Grundsanierung sichern. (MNJ)