Präsident Lula besucht arabische Länder und verteidigt palästinensischen Staat

08/06/2003 - 22h22

São Paulo, 9.6.2003 (Agência Brasil - ABr) - Brasiliens Präsident Luiz Inácio Lula da Silva teilte gestern mit, er besucht arabische Länder wie z.B. Libanon im Dezember dieses Jahres, damit ihre Beziehungen mit Brasilien entwickelt werden. Er beteiligte sich in São Paulo an der Eröffnung der Weltgeschäftekonferenz für libanesische Unternehmer.

"Nur 1,5% der brasilianischen Exporte haben als Bestimmunsort Libanon und diese Ziffer kann steigen", sagte Präsident Lula. Brasilien sei auch offen für arabische Investitionen. Er verteidigte in seiner Rede die Schaffung eines demokratischen und unabhängigen palästinensischen Staats, das in Frieden mit seinen Nachbarländern leben kann. (MNJ)