Weltsozialforum soll 100 Tausend Personen in Porto Alegre versammeln

14/01/2003 - 22h41

Porto Alegre, 15.1.2003 (Agencia Brasil - ABr) - Das 3. Weltsozialforum wird vom 22. bis dem 28. Januar in Porto Alegre mit der Beteiligung von ueber 100 Taisend Personen aus 121 Laendern stattfinden, wobei verschiedene Themen diskutiert werden. Brasiliens Präsident, Luiz Inacio Lula da Silva, hat schon seine Beteiligung bestaetigt.

Das Weltsozialforum debattiert Vorschlaege, Erfahrungen und Aktionen der Zivilgesellschaft, die gegen neuliberale Ideen und Imperialismus sind. Das Forum will Alternativen fuer die Bildung einer solidarischen Globalisierung diskutieren, die die Menschenrechte und die Umwelt , so wie die Demokratie, soziale Gerechtigkeit, Gleichheit und Souveraenitaet der Voelker beruecksichtigt. (AB)