Fritsch will Fischereiproduktion erhoehen

14/01/2003 - 22h12

Brasilia,15.1.2003 (Agencia Brasil - ABr)- "Erste Investments werden Fischfangflotte fuer die Tiefsee sein. Heute mieten wir spanische, koreanische und japanische Schiffe. Die Regierung hat dabei nicht investiert, und wir haben Devisen verloren deshalb", sagte gestern der Sonderfischfangsekretaer Jose Fritsch. Laut ihm soll man durch R$ 20-25 Millionen jaehrlich 60 mittlere und grosse Fichereifahrzeuge kaufen. Diese Mittel sollen aus einem Fonds des Transportministeriums und der Handelsmarine kommen.

Auch die Susswasserfischerei soll bedacht werden, denn Brasilien hat ungefaehr 12% des Suesswassers der Welt. wird. "Der Fisch ist heute eine grosse Alternative fuer tierisches Eiweiss auf dem Tisch des Brasilianers " sagte er. (AB)